Mission Wohlfühlgewicht

Was ist eigentlich die Mission Wohlfühlgewicht?

Im letzten Artikel hatte ich ja schon die Gründe genannt, warum man mit den meisten Diäten nicht dauerhaft abnimmt. Wer ihn noch nicht gelesen hat, kommt hier nochmal direkt hin.

Kurz zusammengefasst waren das:

– Steinzeitgene, die dafür sorgen, dass wir Reserven anlegen und Eiweißmangel, der zu Muskelabbau führt (der häufigste Grund für den JoJo-Effekt)

– Übersäuerung im Körper (die u.a. den Fettstoffwechsel blockiert)

– Hoher Insulinspiegel, der den Fettabbau blockiert und zu Heißhunger-Attacken führen kann

– Fehlende Mikronährstoffe (z.B. Vitamine und Mineralstoffe, die wichtige Funktionen im Körper erfüllen)

– „leere Kalorien“ durch falschen Getränke-Konsum.

Jetzt wollen wir uns aber nicht länger damit beschäftigen, was nicht funktioniert, sondern mit dem, was funktioniert.

Wieso „Mission Wohlfühlgewicht“?

Es ist eine streitbare Frage – was das richtige Gewicht ist. Die einen schwören auf den BMI, die anderen reden von Normal- oder Idealgewicht, manche nennen die sog. Waist-to-hip Ratio (also das Verhältnis von Taillen- zu Hüftumfang).

Der BMI springt m.E. zu kurz, da er nicht zwischen muskulären und fetthaltigen Körpern unterscheidet. Er setzt einfach das Gewicht zur Körpergröße (im Quadrat) ins Verhältnis. Muskeln sind aber schwerer als Fett, so dass muskulöse Menschen leicht als übergewichtig eingestuft werden. Ein BMI größer 25 gilt als übergewichtig.

M.E. ist das Wohlfühlgewicht mehr als das, was auf der Waage angezeigt wird. Jeder hat wahrscheinlich ein anderes Wohlfühlgewicht. Wie der Name schon sagt, ist es eben genau das Gewicht, bei dem ich mich wohl fühle.

Das Wohlfühlgewicht ist nach meiner Definition das Gewicht

– bei dem ich finde, dass ich gut aussehe

– bei dem ich die Kleidergröße trage, die mir Spaß macht

– bei dem ich die Proportionen habe, die ich schön finde

– bei dem es meinem Körper gut geht und nichts weh tut

– bei dem ich mich fit und gesund fühle.

Wer sagt denn, dass immer nur eine bestimmte abgenommene kg-Zahl ein Erfolg ist? Wer Sport macht und Muskeln aufbaut, reduziert die absolute Zahl auf der Waage vielleicht nicht. Aber die Körperanteile verschieben sich von Fett hin zu Muskeln und das macht vielleicht zwei Kleidergrößen aus.

Auch dauerhaft ein, zwei oder drei Zentimeter weniger Umfang ist doch ein schönes Ergebnis.

Und wieso „Mission“ fragst Du dich jetzt vielleicht? Ganz einfach: weil es nicht von heute auf morgen gehen wird. Sicherlich gibt es das eine oder andere „Rezept“, um auf die Schnelle zwei Zentimeter Bauchumfang zu verlieren oder bis morgen 2kg weniger zu haben. Aber das ist meist nicht von dauerhaften Erfolg gekrönt, sondern hauptsächlich auf Verluste von Wasser im Körper zurückzuführen.

Also, seid nicht so streng mit euch und eurer Waage. Es gehört soviel mehr dazu.

Warum sollte ich mich auf die „Mission Wohlfühlgewicht“ begeben?

Genau das ist die alles entscheidende Frage. Ihr persönliches „Warum“.

Warum willst Du abnehmen?

Warum willst Du anders aussehen?

Warum willst Du den Stress einer Diät auf dich nehmen?

Dein „Warum“ ist ganz wichtig dafür, ob Du deine Ziele erreichst. Es hilft, nach vorne zu blicken. Es motiviert. Es hilft beim Durchhalten.

Am besten schreibt man sein „Warum“ gut sichtbar auf. So dass man es immer wieder sieht (falls man es mal vergißt oder vernachlässigt).

Das „Warum“ kann ganz vielfältig sein. Ein paar Beispiele:

– Ich will besser aussehen.

– Ich will meine Optik verändern.

– Ich will wieder in ein oder mehrere Kleidungsstücke passen.

– Ich will gesünder werden.

– Ich will ein bestimmtes Erlebnis haben, das ein bestimmtes Gewicht erfordert (z.B. Fallschirmspringen).

– Ich will mir selbst Disziplin beweisen.

– Ich will wieder mit meinen Kindern/Enkeln rumtoben können ohne das Gefühl zu haben, atemlos zu sterben.

– Ich will eine bestimmte Kleidergröße erreichen, weil ich mir was schönes kaufen will.

Wie fühlt man sich, wenn man es geschafft hat?

Wie würdest Du dich fühlen?

Wie würde es sich anfühlen, 5 oder 10 oder auch 30kg  weniger zu haben?

Wann ist ein guter Zeitpunkt zu beginnen?

Ein guter Zeitpunkt für die Mission Wohlfühlgewicht ist immer dann, wenn man innerlich bereit ist. Wenn man sein „Warum“ gefunden hat. Wenn man die Zeit und die Nerven hat, die „Mission“ durchzuziehen.

Wer eh schon großen Stress hat, sollte seine „Mission Wohlfühlgewicht“ besser verschieben. Ein anstehender Umzug, Trennung, Jobwechsel, stressige Projekte und auch die Vorweihnachtszeit sind keine gute Zeitpunkte für den Start der Mission Wohlfühlgewicht. Mit einem stressigen Background ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du aufgibst. Du wirst wahrscheinlich einfach nicht die Nerven haben, eine längere Diät – die ja durchaus einen gewissen zusätzlichen Stress verursacht – durchzuziehen. Sorge also besser dafür, dass die Rahmenbedingungen weitgehend stimmen. Das macht das Durchhalten wesentlich leichter.

Welches System brauche ich?

Grundsätzlich brauchst Du erstmal gar kein System. Du brauchst ein Kaloriendefizit – musst also weniger Kalorien aufnehmen, als Du verbrauchst. Daran führt kein Weg vorbei. Wie Du dieses Defizit erreichst, bleibt Dir überlassen. Das ist wie bei den Autos – der eine fährt Mercedes, der andere BMW und jeder ist davon überzeugt, dass er das perfekte Fahrzeug hat.

Damit ein Diätsystem nachhaltig funktioniert, sollte es folgende Kriterien erfüllen:

hoher Eiweiß- und geringer Kohlenhydratanteil (zum Erhalt der Muskelmasse)

Versorgung mit allen wichtige Mikronährstoffen (zur Aufrechterhaltung aller wichtigen Körperfunktionen)

ausreichend Kalorien – zumindest den Grundumsatz (sonst verliert man hauptsächlich Muskelmasse und nicht Fett, der Hauptgrund für den JoJo-Effekt)

Übersäuerung abbauen (Übersäuerung blockiert den Stoffwechsel)

lecker und vielseitig (stärkt die Motivation und hilft beim Durchhalten)

enthält Lebensmittel mit niedriger glykämischer Last (hohe glykämische Last lässt den Blutzucker- und Insulinspiegel ansteigen und verhindert die Fettverbrennung, die meisten Gemüsesorten, Eier, mageres Rindfleisch haben beispielsweise eine niedriger glykämische Last).

– ist einfach umzusetzen und alltagstauglich (je einfacher und flexibler, desto eher hält man durch).

Besonders hochwertige Systeme folgen der Regeln des Deutschen Diätgesetzes und werden auch im medizinischen Bereich eingesetzt.

Bei guten Systemen nimmt man im Durchschnitt im Monat 5 bis 10% des Ausgangsgewichts ab. Wie viel genau hängt natürlich immer von der individuellen Ausgangssituation ab. Wer sehr stark übersäuert ist oder bestimmte Tabletten nimmt, nimmt oft weniger ab, wer zusätzlich Sport macht, oft mehr.

Mein System

Mein System ist die BodyMission28. Warum 28? Weil sie genau auf 28 Tage angelegt ist. Das Grundprinzip bassiert darauf, Kalorien zu reduzieren, bei gleichzeitiger ausreichender Nahrstoff-Versorgung. Sie enthält Shakes, Suppen und Riegel. Alles in mindestens drei Geschmacksrichtungen. Zusätzlich gibt es noch Milchreis und Crunchy Müsli. Für Abwechslung ist also gesorgt. Die Shakes haben eine glykämische Last von 3,6 (zum Vergleich: Weißbrot: 38) und die Suppen von 1 (zum Vergleich: Banane: 12). Bei der BodyMission28 ersetzt man 2 Mahlzeiten pro Tag durch die enthaltenen Produkte, eine Mahlzeit isst man „normal“. So bleibt man flexibel und abwechslungsreich. Die BodyMission vereinbart zwei Ernährungskonzepte: low carb und high protein (wenig Kohlenhydrate, viel Eiweiß). Zusätzlich sind noch so genannte Diät-Booster enthalten. Ein Säure-Basen-Regulator baut die Übersäuerung ab, ein spezieller Fastentee unterstützt den Abnehmprozess und ein hochwertiger Eiweiß-Drink sorgt dafür, dass die Muskeln erhalten bleiben und der Fettabbau über Nacht voran geht. Gratis dazu gibt es noch einen Online-Diätmanager mit leckeren Rezepten, Tipps und der Möglichkeit zur regelmäßigen Gewichtskontrolle.

Die BodyMission28 wurde medizinisch entwickelt und erfüllt die strengen Anforderungen des Deutschen Diätgesetzes. Sie ist eine so genannte Formular Diät.

Ich habe mit der BodyMission28 in den ersten 15 Tagen 2,9kg abgenommen und war sehr zufrieden damit. Die Produkte machen wirklich gut satt und alles schmeckt sehr gut. Ein Shake zum Frühstück um 6:30 Uhr hält wirklich bis Mittag an. Alles lässt sich schnell und einfach zubereiten. Wenn ich unterwegs bin, nehme ich einen Riegel und auch die sättigen sehr gut. Insgesamt habe ich in 56 Tagen 8kg abgenommen.

Wer also jetzt seine eigene Mission Wohlfühlgewicht starten will, ruft mich gleich unter 0151 20719040 an. Wer aus der Gegend um Arnstadt kommt, kann auch gerne das eine oder andere kosten (es kostet nicht mehr als „normale“ Essensversorgung). Wenn für Dich jetzt ein günstiger Zeitpunkt ist, vereinbare doch einfach einen unverbindlichen Termin.

Merken

Merken